Spendenprojekt

Kids Save Lives

Kids Save Lives – Schüler/innen werden zu Lebensrettern aufrufen

Kids Save Lives – Schüler/innen werden zu Lebensrettern

Mit der Initiative "Kids Save Lives" lernen Kinder und Jugendliche in der Schule Erste Hilfe und Reanimation.

Mehr lesen

Spendenprojekt

Kids Save Lives

Erste Hilfe in der Schule: Das Projekt "Kids Save Lives" bringt Kindern und Jugendlichen im Schulunterricht Erste Hilfe und Reanimation mit Herzdruckmassage und einem sogenannten Laiendefibrillator bei.

Erste Hilfe als Kulturtechnik

Nur ein Fünftel aller Erwachsenen traut sich im bei einem Herzkreislaufstillstand zu, Erste Hilfe zu leisten und eine Herzdruckmassage durchzuführen. Kinder und Jugendliche haben weniger Scheu. Die Vision von "Kids Save Lives" ist es, Erste Hilfe in den Schulunterricht zu integrieren und so auf längere Sicht als Kulturtechnik zu etablieren, wie etwa Lesen, Schreiben oder Radfahren.

Eine Kooperation von Rotem Kreuz, Jugendrotkreuz und dem Uniklinikum Salzburg

Unter Anleitung von hochqualifizierten Notfallmedizinern aus der Abteilung für Anästhesie und Notfallmedizin der SALKT trainieren Lehrerinnen und Lehrer mit den Kindern und Jugendlichen einen Notfall zu erkennen, Hilfe zu rufen und einen Notruf abzusetzen, einen Herzkreislaufstillstand zu erkennen und die betroffene Person mittels Herzdruckmassage und einem sogenannten Laiendefibrillator zu reanimieren, bis die Rettung eintrifft

Leben retten ist ein Kinderspiel

Der plötzliche Herzkreislaufstillstand ist eine der häufigsten Todesursachen in Europa. Rettung und Notarzt brauchen im Schnitt acht Minuten zum Einsatzort. Doch ohne Sauerstoffversorgung kommt es bereits nach drei Minuten zu bleibenden Schäden. Durch rasche Hilfe von Ersthelfer:innen können die Überlebenschancen bei einem Herzkreislaufstillstand signifikant gesteigert und das Risiko bleibender schäden verringert werden.

Kinder lernen leichter

Was bei vielen Erwachsenen Unsicherheit oder Scheu auslösen kann, wird von Kindern und Jugendlichen oft viel unbedarfter betrachtet. Je früher Kinder und Jugendliche Erste-Hilfe-Maßnahmen erlernen, desto besser werden sie zu einer selbstverständlichen Fähigkeit. So kann auf lange Sicht die Rate an Ersthelfer:innen in der Gesellschaft gesteigert werden. In anderen europäischen Ländern wird dies bereits sehr erfolgreich umgesetzt.

Spenden für die Umsetzung und das richtige Equipment

Derzeit läuft "Kids Save Lives" als Pilotprojekt in elf Salzburger Schulen. Die langfristige Vision des Projekts ist es, dass jede Schule über das nötige Equipment (Laiendefibrillator, Erste-Hilfe-Puppen) und mindestens einer in Erster Hilfe geschulten Lehrkraft verfügt, sodass die Übungen niederschwellig und regelmäßig in den Unterricht integriert werden können.

Spendenkonto des Österreichischen Jugendrotkreuz – Landesleitung Salzburg
Salzburger Sparkasse
IBAN: AT34 2040 4000 4002 8144
BIC: SBGSAT2SXXX
Verwendungszweck: Kids Save Lives

 

Weitere SPENDENPROJEKTE

Unser Engagement als größte humanitäre
Hilfsorganisation ist vielfältig.

Unterstützen Sie uns durch ihre Spende, damit Hilfe dort ankommt, wo sie am dringendsten benötigt wird.

Ukraine – Humanitäre Hilfe für Menschen in Not aufrufen

Ukraine – Humanitäre Hilfe für Menschen in Not

Die Menschen in der Ukraine brauchen unsere Hilfe. Jede Stunde, in der die Kampfhandlungen andauern vergrößern das Leid. Eine Geldspende ist jetzt der…

Mehr lesen

Herzenswunsch-Hospizmobil aufrufen

Herzenswunsch-Hospizmobil

Die letzten Wünsche von schwerkranken Menschen erfüllen, das kann das Herzenswunsch-Hospizmobil. Helfen Sie uns diese Wünsche wahr werden zu…

Mehr lesen

Bild vom Roten Kreuz Helfer in einer Notsituation

Mein Rotes Kreuz Salzburg

Unser Wirken und unser Engagement ist vielfältig wie die Menschen im Roten Kreuz. Das Rote Kreuz, hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau dort zu…

Mehr lesen

Besuchsdienst

Freiwilligkeit

Wir brauchen Ihre Hilfe für die Aus- und Weiterbildung unserer vielen Freiwilligen, die in ihrer Freizeit für andere Menschen selbstlos und…

Mehr lesen